Dean Wesley Smith & Kristine Kathyn Rusch: Star Trek Doppelhelix: Überträger

Dean Wesley Smith & Kristine Kathyn Rusch: Star Trek Doppelhelix 2: Überträger
Dean Wesley Smith & Kristine Kathyn Rusch: Star Trek Doppelhelix 2: Überträger

Während sich der erste Band der Doppelhelix-Reihe sehr früh in der Next Generation-Reihe angesiedelt war, spielt der zweite Band zwischen der zweiten und der dritten Staffel. Er beginnt mit der Rückkehr von Dr. Crusher und dem Abschied von Dr. Pulaski.

Letztere wird auch zur Hauptperson des Romans, was ich persönlich sehr begrüße, da ich diese Figur sehr mag. Dr. Pulaski hat nach ihrem Abschied von der Enterprise keine neue Aufgabe, die auf sie wartet und folgt dem Ruf ihres Ex-Mannes, eines Bajoraners, nach Terok Nor.

Dort ist der Empfang durch Gul Dukat und seine cardassianischen Besatzungstruppen nicht sonderlich herzlich. Dr. Pulaski und ihre Assistenten müssen sich neben dem Bekämpfen der Seuche auch noch mit dem für Menschen absurd-tyrannischen Verhalten von Gul Dukat und bajoranischen Widerstandskämpfern in Person von Kira Nerys herumschlagen. Es stellt sich heraus, dass das Virus die gleiche Signatur trägt, wie seinerzeit das Virus auf Archaria III.

Fazit: Der zweite Band der Doppelhelix-Reihe ist wesentlich runder als der erste Teil. Das mag durchaus an dem gelungenen Crossover von Deep Space Nine-Charakteren und Dr. Pulaski aus The Next Generation liegen. Die Story ist ingesamt plausibler und das Ende logischer. Gute Star Trek-Unterhaltung. Drei Sterne auf Goodreads.