Daniel Suarez: Darknet

Daniel Suarez: Darknet
Daniel Suarez: Darknet

Darknet ist die Fortsetzung zu Daemon, dem Debüt von Daniel Suarez. Die Handlung spielt eine Weile nach den Ereignissen von Daemon.

Das Darknet ist mittlerweile integraler Bestandeil der Gesellschaft geworden. Die bestehenden politischen Systeme beginnen, sich aufzulösen. Die Online-Welten, die Sobol mit seinem Unternehmen geschaffen hatte, dienen als alternative Welt, aus der mit Hilfe spezieller Brillen die reale Welt um Informationen angereichert wird. Man sieht sofort, wer dazu gehört und wer nicht. Etliche Menschen beginnen, sich von den zentralen Instituationen wie Staaten loszusagen und schaffen autonome Lebensräume, in denen sie sich mit allem Nötigen versorgen.
Die einzige Verbindung dieser Lebensräume stellt das Darknet dar.

Doch das Darknet ist in Gefahr. Regierungsorganisationen, versuchen es zu vernichten und Pete Sebeck, einst als Polizist mit Ermittlungen im Falle Sobols beauftragt, gerät zwischen die Fronten von Loki, dem ultimativen Verteidiger des Darknet und dem Major, der das Darknet und seine Anhänger um jeden Preis vernichten will. Immer mehr Menschen erkennen jedoch: das Darknet stellt wahrscheinlich die einzige Rettung der Zivilisation dar.

Fazit: Noch besser, schneller und fesselnder als der Vorgänger. Muss man unbedingt gelesen haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.