Günter Ogger: Der Absturz

Ein Flugzeugabsturz in der Schweizer Alpen, bei dem der deutsche Medienfürst Kuhn ums Leben kommt, ist der Auftakt zu ein Wirtschaftsthriller der Extraklasse. Sein Sohn Peter wird vom Studium in Frankreich zurück in seine Heimatstadt München gerufen, um dort erfahren zu müssen, daß der Konzern seines Vaters insolvent ist. Während einer Vortragsreihe an der Ludwig-Maximilians-Universität München lernt er Sheila kennen, eine Afghanin mit düsterer Vergangenheit. Gemeinsam versuchen die beiden den wirklichen Grund für den Tod von Peters Vater herauszufinden und stoßen dabei in die Abgründe der globalen Finanzwelt vor.

Während monatelanger Recherchen, die gespickt sind mit Drohungen und Attentaten, müssen Peter und Sheila erkennen, daß sie sich nicht nur in einer Hinsicht irrten…

Der Roman ist brilliant geschrieben und läßt sich wunderbar lesen. Es gelingt Günter Ogger auf faszinierende Weise Fakten und Fiktion zu vermischen. Man fragt sich immer wieder wo genau die Grenze zwischen beiden liegt. Und am Ende werden nicht nur Peter und Sheila von der Wahrheit überrascht…

Fritz Reheis: Entschleunigung

Fritz Reheis: Entschleunigung
Fritz Reheis: Entschleunigung

Entschleunigung ist seit einigen Jahren in aller Munde.

Fritz Reheis Buch mit dem Untertitel „Abschied vom Turbokapitalismus“ ist ein exzellent recherchiertes Werk über die Bedeutung von Entschleunigung für den Einzelnen und die Gesellschaft.

Er erläutert nicht nur, aus welchen globalen Zusammenhängen heraus die sogenannte Beschleunigungskrankheit entsteht, sondern auch was man als Einzelner tun kann um mit dem immer größer werdenden Zeitdruck und der Hektik fertig werden kann.

Doch auch die Gesellschaft insgesamt benötigt dringend Entschleunigung. Reheis analysiert, wo die Fehler im globalen System, insbesondere der Wirtschaft liegen und was getan werden kann, um die Märkte der Welt an die Geschwindigkeit der Menschen anzupassen.

Das Buch liefert eine sehr gute Übersicht zum den meisten Fragen nach Ursachen der immer stärker werdenden Beschleunigung und zeigt Lösungen auf, die plausibel erscheinen. Mein Fazit: wirklich lesenswert, nicht nur für gestresste Leute, auch mancher Volkswirtschaftler kann noch einiges lernen.